Annahmehalle / Hygienisierung

Gastroabfälle – Speisereste aus Restaurationsbetrieben und Grossküchen – die in unserer Anlage verarbeitet werden, müssen gemäss den gesetzlichen Vorschriften einem Wärmeprozess unterzogen werden. Die Annahme erfolgt in der speziell dafür errichteten Annahmehalle, anschliessend werden die Gastroabfälle in den Verarbeitungstank gepumpt, wo sie einer Hygienisierungsbehandlung unterzogen werden: mind. 1h bei 70° oder mehr.

Um diesen Prozess zu überwachen, zu dokumentieren und abzuspeichern wird der Data-Logger eingesetzt. Nach dieser Hygienisierungsbehandlung gelangen die Gastroabfälle in den Biogasprozess.

Annahme (oben) und Data-Logger zur Temperaturaufzeichnung